Meine Philosophie

Als Physiotherapeut mit dem Schwerpunkt Manuelle Therapie, sehe ich meine Aufgabe darin, über Körper- und Bewegungsarbeit ebenso wie durch meinen wertschätzenden Umgang mit meinen Klienten positiv auf deren Selbstverständnis und somit auf ihre Lebensqualität einzuwirken. Eine Schmerzreduktion oder die Verbesserung des eigenen Körpergefühls und des eigenen Bewegungsvermögens können wichtige Zwischenziele darstellen. Ebenso wie eine Steigerung der persönlichen Fitness und der mentalen wie körperlichen Belastbarkeit. Letzten Endes ist das Ziel jedoch ein Gewinn an Lebensfreude und das Gefühl im eigenen Körper zu Hause zu sein.

Als Methode nutze ich die Schulung der Achtsamkeit für die eigene Bewegung und das Erforschen der kraftvollen Dynamik selbst kleiner und subtiler Bewegungen. Vom Atem bis zur Aktivität der Zehen. Bewegung jenseits von Leistungs- und Wettkampfgedanken sowie die Freude, die daraus hervorgehen kann, üben seit langem eine Anziehung auf mich aus. Die Freude, die aus der Auseinandersetzung damit resultiert, möchte ich an meine Klienten weitergeben.

Hierfür verwende ich in meiner Arbeit entsprechend den individuellen Zielen meiner Klienten und Patienten Körper- und Trainingsprinzipien des Chenstil Taijiquans nach Chen Yu, diverse Techniken und Betrachtungsweisen aus der Physio- und Manualtherapie sowie aus der Körperarbeit nach Dore Jacobs und anderen Bewegungssystemen. Das ganze stets gewürzt mit einer Prise Humor.

Den Menschen mit denen ich arbeite, biete ich Anregungen, Bewegung immer wieder neu zu verstehen und voller Neugier zu erforschen.